Neues Förderprogramm: "digital jetzt"

Das BMWi (Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie) hat ein neues Förderprogramm für kleine und mittlere Unternehmen (3 - 499 Mitarbeiter aufgelegt. Einzelunternehmen mit Niederlassung bzw. Betriebsstätte in Deutschland können bis zu 50.000 Euro Zuschuss für Hard- und Software sowie Qualifizierung ihrer Mitarbeiter beantragen.

Startschuss ist der 7. September.


Förderung

Es stehen wahlweise zwei Module zur Verfügung, die kombiniert oder alternativ in Anspruch genommen werden können. Werden beide angemeldet, kann dies auch zu verschiedenen Themenschwerpunkten erfolgen.


1. Modul Investition digitale Technologie

Im Wesentlichen die Anschaffung neuer Hard- und Software.


2. Modul Investition Qualifizierung Mitarbeiter

Aufbau des Fachwissens direkt im Unternehmen.


Förderungshöhe

Die Förderungshöhe ist gestaffelt nach der Größe des Unternehmens.


- Bis 50 Mitarbeitende: 50 % Förderung + X

- Bis 250 Mitarbeitende: 45 % Förderung + X

- Bis 499 Mitarbeitende: 40 % Förderung + X


Zusätzliche Prozentpunkte (X) können erreicht werden, wenn folgenden Qualifikationen erfüllt werden:


- KMU aus strukturschwacher Region (+10%)

- Investitionsorhaben in die eigene IT-Sicherheit/Datenschutz (+5%)

- Geschäftsmodellen innerhalb bestehender Wertschöpfungsnetzwerke (+5%)


Diese Boni sind kumulativ - sind also alle drei Qualifikationen einschlägig, steigt der Förderungssatz um 20%. Somit sind maximal 70% Förderung möglich.



Fördersumme

Die Maximalsumme liegt bei € 50.000 für Einzelunternehmen und € 100.000 bei Investitionen von Unternehmen in Wertschöpfungsketten. Die Untergrenze für die beantragte Fördersumme beträgt 17.000 EUR im Modul 1 sowie bei gemeinsamer Inanspruchnahme der Module 1 und 2. Für das Modul 2 beträgt die Untergrenze 3.000 Euro.


Antrag

Der Antrag erfolgt über die Website des BMWi, die zeitgleich mit dem Start des Programms am 7.9. online gehen wird. Bitte beachten Sie, dass nur Programm förderungsfähig sind, die zum Zeitpunkt der Bewilligung noch nicht begonnen wurden.


Digitalisierungsplan

Zu den Vorbedingungen des Programms gehört auch ein Digitalisierungsplan. Er soll enthalten:


- Beschreibung des Digitalisierungsvorhabens

- Beschreibung der Qualifizierungsmaßnahmen

- Ist/soll-Analyse der aktuellen Struktur

- Darstellung der Effizienzverbesserungen


Weitere Details auf der Infoseite des BMWi.


Dieses Programm ist ein guter Anlass, die längst fällige IT auf Vordermann zu bringen. Bitte kontaktieren Sie uns, wir informieren Sie eingehend zu diesem Programm und helfen auch gern bei der Erstellung des notwendigen Digitalisierungsplans.


Telefon:  08 00 - 8 55 22 22

Email:  info@startup-profi.de



0 Ansichten